ante-HD®-Pellets – Premiumbrennstoff neuster Generation

ante setzt in der Produktion auf HD-Technologie - Investitionen setzt neue Maßstäbe

Holzpellets boomen weiter. Auch 2014 haben sich wiederholt viele Eigenheimbesitzer in Nordhessen für Holzpelletsysteme entschieden. Darüber freut sich im Hause ante auch der Pellets-Vertriebsleiter Jürgen Busch. Er verantwortet die Vermarktung der zwei im Zentrum Deutschlands gelegenen Produktionsstätten der familiengeführten ante-Gruppe. Diese ist mit über 850 Mitarbeitern an vier Standorten einer der europaweit führenden Hersteller moderne Holzprodukte. Das Segment Pellets nimmt dabei mit einer Jahresproduktion von 120.000 Tonnen eine bedeutende Stellung im Unternehmen ein.

Investitionsprogramm abgeschlossen - seit 6 Monaten ante HD®-Pellets

Der anhaltende Wachstumskurs der Pelletbranche war Grund genug für die ante-Gruppe vor Beginn der diesjährigen Heizperiode wieder ein umfangreiches Investitionsprogramm umzusetzen. Dabei standen insbesondere die Wünsche und Anforderungen des Brennstoffhandels im Vordergrund. Mit Einführung der Produktion der ante-HD®-Pellets ist man derzeit einer von zwei Herstellern in Deutschland, die diesen Technologiesprung bereits heute vollzogen haben. Seit 6 Monaten vertreiben bundesdeutsche Fachhändler sehr erfolgreich ante-HD®-Pellets in loser, wie in gesackter Form. Die zwei Standorte in Bromskirchen (Hessen) und Rottleberode (Sachsen-Anhalt) verfügen über umfangreiche Vorratslager- und Verladekapazitäten sowohl für lose Ware, wie auch für Sackware. Die Winterlager beider ante Standorte sind sämtlich mit HD-produzierter Ware für den Fachhandel bevorratet.

2001 Pelletpionier

Im Jahr 2001 war die ante-Gruppe einer der ersten, die auf den Erfolg des damals noch als exotisch bezeichneten Brennstoffes Holzpellets gebaut hat. Als vielfach zitierter Pelletpionier entstand am Standort Bromskirchen eine der ersten großtechnischen Produktionsanlagen in Deutschland.

Bindeglied Fachhandel

Nach erfolgreichen weiteren Investitionsschritten am Stammsitz Bromskirchen, wurde im Jahr 2011 als weiterer Meilenstein auch im Großsägewerk am Standort Rottleberode mit der Herstellung von Holzpellets begonnen. Zum Start des zweiten Produktionsstandortes wurde der Fachhandelsvertrieb neu strukturiert und erweitert. Der regional beheimatete Fachhandel ist für ante das zentrale Bindeglied in der Lieferkette vom Werk zum Kunden.

Forschung und Entwicklung gehören dazu

Dabei steht bei ante je her eine konstant hohe Brennstoffgüte im Fokus. So besteht die wichtigste Aufgabe der Vertriebsleitung nicht darin Qualitäts-Zertifikate zu versenden. Sie analysiert vielmehr im Feedback mit dem Handel vor Ort die gesamte Wertschöpfungskette - vom Rohspan als Naturprodukt der eigenen Schnittholzproduktion über die Produktion samt Vorratslagerung und Lieferlogistik bis hin zum letzen Kilo Pellets im Bunker der Endkunden.

HD-Innovation ist bereits an beiden Standorten etabliert

Folgerichtig wurde die Entwicklung der patentierten HD-Presstechnologie von Anfang an begleitet. Nach erfolgreich bestandener Testphase, wurden bereits im Mai 2014 beide ante-Werke mit der Längenoptimierung ausgerüstet.

Handfeste Vorteile

Im Gespräch mit dem Pelletsmagazin erläutert Vertriebsleiter Jürgen Busch die Vorteile der neuen ante-HD®-Pellets anhand der Grafik. Die ideale Längenverteilung der ante-HD®-Pellets ermöglicht eine optimale Brennstoffausnutzung, weil die ante-HD®-Pellets etwa 75 % Ideallängen aufweisen. Dadurch entsteht ein Glutbett mit gleichmäßiger Porenverteilung. Die höhere Luftdurchlässigkeit zwischen den einzelnen Pellets führt zu einer verbesserten Flammintensität. Die Verbrennung wird effizienter, der Pellet-Verbrauch sinkt.

ane-Pellets vergleich

ante HD®-Pellets – bessere Qualität und weniger Kohlenmonoxid

Die patentierte Technologie wurde im Bereich der Pelletpressen installiert, so Busch. Busch erläutert, dass die Endlosstränge der Pressmatrizen nunmehr durch die neue Prozesstechnik weitgehend im Optimum getrennt werden. Der Vertriebsleiter hebt ferner Untersuchungen verschiedener Forschungsinstitute hervor, die belegt haben, dass zu viele kurze Pellets und deren Bruchstücke die Emissionen und den Brennstoffverbrauch maßgeblich beeinflussen. In Vergleichstests hatten HD®-Pellets aufgrund ihrer homogenen Stückigkeit bis zu einem Drittel weniger Kohlenmonoxid (CO) im Rauchgas, weil der Bruch- und Staubanteil der HD® Pellets erheblich geringer ist als bei Standard EN plus-Pellets. Eine Tonne HD® Pellets enthält vergleichsweise nur noch etwa 1,4 Millionen Presslinge. Standardware besteht demgegenüber laut Busch aus annähernd 2,2 Millionen Stück Holzpellets.

ante HD®-Pellets pünktlich zum Start der Heizperiode

Das und die im Vorfeld mit dem Fachhandel analysierte Nachfrageentwicklung überzeugten so sehr, dass man im Hause ante die erforderlichen technischen Weichen unverzüglich gestellt hat. So ist man auch 2014 wie ehemals 2001 wieder als Pelletpionier in aller Munde und kann als einer der ersten der Branche die neue Ware dem Fachhandel präsentieren.

ante-Pellets in HD® - Qualität

  • Optimaler Längenmix durch die homogene Längenverteilung der ante HD®-Pellets
  • Bessere Verbrennung durch geringen Kurz-, Bruch- und Staubanteil
  • Reduzierte Emissionen durch die optimierte Verbrennung
  • Maximale Heizleistung
  • Lose LKW-Verladen oder als roboterpalettierte 6 mm Sackware
  • Zertifizierte Qualität: PEFC, DIN Plus und EN Plus A1 zertifiziert
  • Unkomplizierte Auftragsabwicklung
  • 24 Stunden Verladung nach Vereinbarung
  • Hohe Liefersicherheit durch die Verarbeitung des eigenen Rohstoffs
  • Belieferung mit eigenen Pellet-Spezialfahrzeugen möglich
nach oben